Tennisclub TC Erlenbach e.V. Rückblick auf die Medenrunde 2015 Nach ausgiebigem  Training konnte Anfang Mai die Medenrunde begonnen werden – für die Spieler und viele Eltern Neuland! Dementsprechend nervös waren wohl auch die meisten Beteiligten (inklusive des Trainers)… Schnell zeigte sich jedoch, dass unsere Mannschaften gut mithalten konnten – auch wenn die Gegner teilweise älter waren und häufig bereits über wesentlich mehr Wettkampferfahrung verfügten. Die erste U9-Mannschaft (Kleinfeld) wurde „Meister der Herzen“. Sie gewannen alle Spiele und zeigten hierbei beeindruckende Leistungen. Leider kam es beim Spiel in Miltenberg zu einem Fehler bei der Einzelaufstellung, so dass der Sieg unserer Mannschaft am „grünen Tisch“ aberkannt wurde. So reichte es „nur“ zur Vizemeisterschaft…  In dieser Mannschaft spielten  Leni Berlinger und Esma Cinar. Mit den gezeigten Leistungen werden Leni und Esma in der kommenden Saison die Midcourt-Mannschaften sicherlich verstärken können. Die zweite (und jüngere) Mannschaft zeigte ansprechende Leistungen und konnte sogar zwei Siege einfahren! In dieser Mannschaft kamen Sanisa Kehler, Bastian Moro und Luca Bein zum Einsatz. Im Midcourt-Bereich gingen wir mit drei Mannschaften an den Start. Die erste Mannschaft lieferte tolle Leistungen und teilweise emotionale Siege ab! Insgesamt standen drei Siege und der dritte Tabellenplatz zu Buche. Hier waren Dominik Wurm, Ruben Molina, Vincent Hirsch und Gianluca lo Manto im Einsatz. Die zweite Mannschaft konnte trotz häufig älterer Gegner tolle Spiele abliefern und insgesamt sogar  vier Siege erringen. Damit steht die Mannschaft ebenfalls auf dem dritten Tabellenplatz. Hier absolvierten Vincent Hirsch und Gianluca lo Manto alle Spiele und greifen in der kommenden Saison hoffentlich wieder an! Die dritte Mannschaft konnte gleich das erste Saisonspiel gewinnen, danach gewann man leider, auch aufgrund personeller „Abgänge“ und des Altersunterschiede, nur noch an Erfahrung.  In dieser Mannschaft kamen Leni Berlinger, Melissa Sahin, Lovis Großmann, Nikos Melethedis und Gianni Franco zum Einsatz. Die Bambino-Mannschaft (U12) zeigte sehr ansprechende Leistungen. Hier waren die Gegner aber wesentlich erfahrener und häufig älter als unsere Neueinsteiger. Daher sind die Leistungen dieser Mannschaft, die geschlossen als Team auftrat, sehr hoch zu bewerten! Es spielten Tom Berlinger, Justin Orth, Elias Wahl und Max Kuhn. Die Bambina-Mannschaft (U12) tat sich in den ersten Saisonspielen etwas schwer. Dann gelangen allerdings zwei tolle Heimsiege, so dass die Runde noch ein sehr positives Ende nahm! Hier kamen Azra Sakin, Melina Kinstler und Enni Mutuné zum Einsatz. Mein Dank gilt allen Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz, den Eltern für Fahrdienste und die Bewirtung bei Heimspielen und allen anderen, die den gelungenen Ablauf der Medenrunde 2015 ermöglichten! 1 Die Wettkampfrunde im Tennis wird zu Ehren des ersten Präsidenten des Deutschen Tennisbundes Carl August von Meden auch als „Medenrunde“ bezeichnet.